Streaming AGB (für Online-Nutzung)

Datenschutz
erklärung

English version is after German version (Please scroll)

PRÄAMBEL

Die ARCWARE GmbH, Neumarkter Straße 71, 81673 München, vertreten durch den Geschäftsführer Dimitri Mistetski (nachfolgend "ARCWARE") stellt seinen Kunden (nachfolgend "Kunde") einen interaktiven real time Cloud Stream gemäß diesen Bedingungen zur Verfügung.

Die Nutzung des Interaktiven real time Cloud Streams wird dem Kunde browserbasiert als Cloud-Lösung zur Verfügung gestellt.

Stand Februar 2023

§ 1 GEGENSTAND

Der interaktive real time Cloud Stream wird dem Kunden auf der Basis einer Plattform PaaS inklusive der nötigen Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. Der Kunde kann eigene SaaS-Projekte hochladen und veröffentlichen.

(1) Der interaktive real time Cloud Stream wird dem Kunden als SaaS-Lösung zur Verfügung gestellt. Gegenstand dieses Vertrages ist a) die Bereitstellung des interaktiven real time Cloud Streams zur Nutzung über das Internet, b) Gewährung von Speicherplatz auf den Servern von ARCWARE und c) Speicherung der auf den Servern von ARCWARE eingegebenen Daten abzurechnen nach Aufwand durch nutzungsabhängige Vergütungen („Pay-per Use“/„Core“).

(2) Die Nutzung des interaktiven real time Cloud Streams ist abhängig von den in dem Preisplan gebuchten Leistungen (z.B. Anzahl der concurrent Streams, Speicherplatz, Projekte die Anzahl der Uploads oder Veröffentlichungen).

§ 2 DEFINITIONEN

Analytics

Bereitstellung von Nutzungsdaten der Arcware-Lösung.

Application Packages

Pakete, die zur Erzeugung des Interaktiven real time Cloud Streams nötig sind und auf die Arcware-Lösung hochgeladen werden. Zugriff von Application Packages auf das Internet in definiertem Umfang.

CloudRT ID (ARC ID)

CloudRT ID (ARC ID) Eindeutige Identifizierung des Tenants. ARC gefolgt von neun Ziffern (ARC000000000)

Concurrent Streams

Maximale Anzahl der gleichzeitig verfügbaren Interaktiven real time Cloud Streams.

Exzessive Nutzung

Außergewöhnliche Nutzung der Plattform bei der seitens Arcware von Memory Leaks oder Endlosschleifen ausgegangen werden muss. Beispielsweise bei Benutzung vom mehr als 2-4 Kernen pro Stream und mehr als 20GB RAM-Nutzung. (CPU und GPU). In beiden Fällen muss davon ausgegangen werden das Memory Leaks oder Endlosschleife vorliegen.

Experimental Feature

Kostenlose Funktion, ohne Gewährung Funktionsumfang.

Inaktivität Kunde

Nicht-Benutzung der Arcware-Lösung: Nutzung von weniger als einem interaktivem real time Cloud Stream oder weniger als ein Projekt.

Interaktiver real time Cloud Stream

Daten eines Streams, die zur Ansicht und Interaktion auf einem Gerät über das Internet übertragen werden.

Kundeninhalte

Alle Inhalte und personenbezogene Daten und Informationen, die von dem Kunden (einschließlich der von ihm autorisierten Nutzern) in die Arcware-Lösung geladen werden oder aus deren Nutzung abgeleitet und in der Arcware-Lösung gespeichert werden.

Laufzeit (Run-time)

Zeit, die eine Instanz insgesamt läuft. (weitere Details in der Leistungsbeschreibung)

Nutzerkonto / Kundenkonto (Account)

Der Kunde erstellt bei der Registrierung auf der Arcware-Lösung ein Nutzerkonto. Möglichkeit der Anlage von Tenant und Projekten. Buchung seiner Interaktiven real time Cloud Streams über den Preisplan. In dem Kundenkonto kann der Kunde die erworbenen Streams und Services modifizieren, Streams abbestellen oder dazubuchen oder gänzlich kündigen.

Package Upload

Möglichkeit ein Package auf die Plattform zur Veröffentlichung hochzuladen.

Package Size

Maximale Dateigröße eines Package Uploads.

Package Release (Veröffentlichung)

Möglichkeit der Aktivierung eines Package Uploads auf der Arcware-Lösung.

Preisplan

Definition des Leistungsumfangs pro Tenant und Projekt. Das Webformular, auf dem Kunde die Anzahl und die Art der erworbenen Leistungen rechtverbindlich bestellt.

Prewarming

Instanz im Leerlauf, die zur schnellstmöglichen Anzeige des Interaktiven real time Cloud Streams vorgehalten wird, durchgehend läuft und verfügbar ist.

Projekt

Ein Projekt ist Teil eines Tenants. Pro Projekt kann ein aktives Application Package zum Streaming bereitgestellt werden. Pro Projekt erfolgen die Streaming-Einstellungen und zusätzliche Leistungen können gebucht werden.

Projekt-ID

Eine eindeutige Identifizierung des Projekts zur Veröffentlichung durch die Arcware-Lösung oder durch die Verwendung des SDKs.

Queue

Warteschleifenfunktionalität.

SDK

Software Development Kit. Sammlung von Programmierwerkzeugen und Programmbibliotheken, zur Unterstützung der Entwicklung von Software / Anwendungen auf Basis der Arcware-Lösung.

Session Ticket

Zuordnung einer Session zu einer Streaming-Instanz.

Share ID

Alternative durch den Nutzer verwaltbare ID, die zur Veröffentlichung des Interaktiven real time Cloud Streams benutzt werden kann.

Streaming Instanz

Eine laufende Instanz der Kundenapplikation auf der Arcware-Lösung zur Bereitstellung des Interaktiven real time Cloud Streams.

Tenant

Ein Tenant enthält die Abrechnungsinformationen und Zahlungsmittel für die gebuchten Leistungen. Die Rechnungstellung erfolgt pro Tenant. Zuordnung zu einem eindeutigen Nutzerkonto

Trial

Zeitlich begrenzte, kostenfreie Nutzung der Arcware-Lösung. Keine kommerzielle Nutzung unentgeltlicher Services und nur eine eingeschränkte Haftung seitens Arcware.

Watch-time / Betrachtungszeit

Betrachtungszeit einer Session, die über ein Session Ticket hergestellt wird.

§ 3 ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES

(1) Das Angebot sowohl zur kostenlosen als auch zur kommerziellen Nutzung der Arcware Lösung richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, d.h. an natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Nutzungsvertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

(2) Mit der Eingabe der von ihm gewünschten Services und Interaktiven real time Cloud Streams in den Preisplan und dem Bestätigen der Bestellung (Absenden des Preisplans) gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Arcware Lösung ab. Nach Betätigen des Bestell-Buttons erhält der Kunde eine E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse, in der seine Bestellung / Änderung bestätigt wird.

(3) Der Vertragstext (des Preisplans) steht dem Kunden während der Laufzeit des Vertrages unter Details des Projekts in seinem Kundenkonto zur Verfügung. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses wird der Vertragstext von ARCWARE nicht mehr gespeichert.

(4) Der Kunde kann Eingabefehler jederzeit vor Abschluss des Bestellvorgangs und danach jederzeit in seinem Kundenkonto korrigieren.

(5) Für den Vertragsabschluss steht nur die deutsche Sprache zur Verfügung.

§ 4 LEISTUNGEN VON ARCWARE (PREISPLAN & LEISTUNGSBESCHREIBUNG)

(1) ARCWARE stellt vereinbarte Arcware-Lösung gemäß der Vereinbarung in dem Preisplan zur Verfügung. Die Beschaffenheit und Funktionalität, der von ARCWARE geschuldeten Leistungen sind abschließend in dem Preisplan und in den in Bezug genommenen Dokumenten vereinbart. Zusätzliche Leistungen oder Leistungsmerkmale schuldet ARCWARE nicht. (Soweit dem Kunden ein unentgeltlicher Trial Service zur Verfügung gestellt wird, übernimmt ARCWARE für diesen Service keinen Support und trifft keine Service Level Zusagen. ARCWARE kann Trial Services jederzeit einstellen und den Zugriff / die Verfügbarkeit reduzieren. Kunde erhält Zugriff auf technische Dokumentation.

(2) Die Leistungsmerkmale (der Leistungsbeschreibung) der Arcware-Lösung können von ARCWARE weiterentwickelt werden und angepasst werden, um den technischen Fortschritt zu berücksichtigen oder die kontinuierliche Einhaltung geltenden zwingenden Rechts zu gewährleisten („Kontinuierliche Modifikation“). ARCWARE informiert über die Kontinuierliche Modifikation mit angemessener Frist, insbesondere durch E-Mail oder innerhalb der Arcware-Lösung. Sofern durch eine Kontinuierliche Modifikation berechtigte Interessen des Kunden nachteilig berührt sein können, so dass ihm insoweit ein Festhalten an den Vereinbarungen in dem Preisplan nicht mehr zugemutet werden kann, kann der Kunde den betroffenen interaktiven real time Cloud Stream mit einer Frist von einem Monat bis zum Inkrafttreten der angekündigten Änderung kündigen. Sofern der Kunde nicht kündigt, tritt die Kontinuierliche Modifikation zum angegebenen Datum in Kraft. ARCWARE weist hierauf in der Information hin.

(3) ARCWARE kann den Zugang (insbes. Benutzernamen und Kennwörter) des Kunden zu der Arcware-Lösung, einschließlich aller Projekte und des Tenants vorübergehend zur Schadensabwehr aussetzen, wenn und soweit eine hinreichende Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass sich die vertragswidrige Nutzung der Arcware-Lösung durch den Kunden, der von ihm autorisierten Nutzer oder eines Dritten unter Verwendung der Zugangsdaten des Kunden nachteilig auf den Arcware-Lösung in einer Weise auswirken könnte, das unmittelbares Handeln zur Schadensabwehr erforderlich macht. Zusätzlich werden auch die Benutzer der Tenants deaktiviert. ARCWARE benachrichtigt den Kunden unverzüglich über eine solche Aussetzung. Soweit die Umstände dies gestatten, wird der Kunde vorab schriftlich oder durch E-Mail informiert. ARCWARE schränkt die Aussetzung hinsichtlich Zeitraums und Umfang so ein, wie es nach den Umständen des Einzelfalls vertretbar ist.

§ 5 HOSTING

(1) Die Arcware Lösung wird auf den Systemen von ARCWARE verfügbar gehalten. Dort sind auch die Kundeninhalte gespeichert.

(2) Technische Verfügbarkeit der Anwendung:

  • ARCWARE schuldet die Verfügbarkeit der Arcware Lösung am Übergabepunkt. Unter Verfügbarkeit verstehen die Parteien die technische Nutzbarkeit der Arcware Lösung zur Nutzung durch den Kunden.
  • ARCWARE gewährleistet eine Verfügbarkeit der Arcware Lösung während der Kernzeiten von 7.00 bis 20.00 Uhr MEZ von Montag bis Freitag an Werktagen in Bayern von 95% im Jahresdurchschnitt. Geplante und entsprechend angekündigte Ausfallzeiten werden als Zeiten gezählt, in denen die Arcware Lösung verfügbar ist.

(3) Der Kunde kann im Rahmen der Systemverfügbarkeit jederzeit auf die von ihm über die in der Arcware Lösung gespeicherten Kundeninhalte zugreifen.

(4) ARCWARE ist berechtigt, die zur Bereitstellung der Arcware Lösung eingesetzte Hard- und Software an den jeweiligen Stand der Technik anzupassen. Sollten diese Änderungen die Verfügbarkeit der Software beeinträchtigen, wird ARCWARE den Kunden hierüber und über die voraussichtliche Dauer der Nichtverfügbarkeit informieren.

§ 6 EINRÄUMUNG VON SPEICHERPLATZ

(1) ARCWARE überlässt dem Kunden einen definierten Speicherplatz der Arcware-Lösung zur Speicherung seiner Daten. Der Kunde kann auf diesem Server Inhalte bis zu einem Umfang gemäß der aktuellen Preispläne ablegen. Sofern der Speicherplatz zur Speicherung oder der Veröffentlichung der Daten nicht mehr ausreichen sollte, wird der Kunden hiervon bei der Benutzung informiert. Der Kunde kann entsprechende Kontingente nachbestellen vorbehaltlich der Verfügbarkeit bei ARCWARE.

(2) ARCWARE trägt dafür Sorge, dass die gespeicherten Daten im Rahmen der zugesagten Verfügbarkeit über das Internet abrufbar sind.

(3) Der Kunde ist nicht berechtigt, diesen Speicherplatz einem Dritten teilweise oder vollständig, entgeltlich oder unentgeltlich zur Nutzung zu überlassen.

(4) Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte auf dem Speicherplatz zu speichern, deren Bereitstellung, Veröffentlichung und Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstößt. ARCWARE haftet nicht für solche Inhalte.

(5) Die von dem Kunden auf dem für ihn bestimmten Speicherplatz abgelegten Inhalte können urheber- und datenschutzrechtlich geschützt sein. Der Kunde räumt ARCWARE hiermit das Recht ein, die auf dem Server abgelegten Kundeninhalte bei Abfragen über das Internet zugänglich machen zu dürfen und insbesondere sie hierzu zu vervielfältigen und zu übermitteln sowie zum Zwecke der Datensicherung vervielfältigen zu können.

(6) Der Kunde ist verpflichtet, geeignete Vorkehrungen gegen Datenverlust und zur Verhinderung unbefugten Zugriffs Dritter auf die Kundeninhalte zu treffen. Zu diesem Zweck werden die Kundeninhalte beim Upload von der Arcware-Lösung auf Viren überprüft

(7) Der Kunde bleibt in jedem Fall Alleinberechtigter an den Kundeninhalten. Daten werden bis zur Löschung von Arcware oder dem Kunden vorgehalten. Dies gilt nicht bei einer Inaktivität des Kunden.

§ 7 PFLICHTEN DES KUNDEN

(1) Kunde verpflichtet sich zur Benutzung der Plattform zum Streaming. Bei Inaktivität vom mehr als 30 Tagen behält sich Arcware das Recht vor, die vom Kunden veröffentlichten Kundeninhalten / Projekten zu deaktivieren. Nach Inaktivität vom mehr als 60 Tagen behält sich Arcware das Recht der Löschung von Projekten vor. Bei Exzessive Nutzung oder Verwendung der Plattform für Zwecke, die nicht direkt Streaming-bezogen sind (Rendering, AI, Blockchain-mining) behält sich Arcware die Sperrung des Kundenkontos und die Löschung der Kundeninhalte vor. Der Kunde wird ohne vorherige Zustimmung von ARCWARE keine Penetrationstests der Arcware Lösung durchführen oder autorisieren.

(2) Der Kunde ist für den Inhalt der Kundeninhalte und deren Erfassung in der Arcware-Lösung verantwortlich. Nach Maßgabe des § 8 gewährt der Kunde ARCWARE das nicht-ausschließliche Recht, Kundeninhalte ausschließlich und soweit erforderlich zum Zweck der Erbringung des Arcware-Lösung (einschließlich insbesondere der Erstellung von Backup-Kopien und der Durchführung von Penetrationstests) und des dazugehörigen Supports zu verwenden.

(3) Der Kunde erhebt, aktualisiert und bearbeitet alle in den Kundeninhalten enthaltenen personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem jeweils anwendbaren Datenschutzrecht. Insbesondere wird der Kunde die erforderliche Einwilligung des Betroffenen einholen, soweit er im Rahmen der Nutzung der Arcware Lösung personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift.

(4) Der Kunde unterhält angemessene Sicherheitsstandards für die Nutzung der Arcware-Lösung durch seine autorisierten Nutzer. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, die Eignung der Arcware-Lösung für seine Geschäftsabläufe zu bewerten und alle anwendbaren rechtlichen Bestimmungen hinsichtlich der Kundeninhalte und der Nutzung der Arcware-Lösung einzuhalten. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Erbringung des Cloud Service durch ARCWARE im erforderlichen Umfang unentgeltlich mitzuwirken. ARCWARE weist darauf hin, dass die Erbringung der Mitwirkungsleistungen Voraussetzung für die ordnungsgemäße Leistung von ARCWARE ist. Der Kunde trägt Nachteile und Mehrkosten aus der Verletzung seiner Pflichten.

(5) Der Kunde ist verpflichtet, ihm oder seinen autorisierten Nutzern zugewiesenen Zugangsberechtigungen sowie Passwörter geheim zu halten, vor dem Zugriff Dritter zu schützen und nicht an unberechtigte Dritte weiterzugeben. Diese Daten sind durch geeignete und übliche Maßnahmen zu schützen. Der Kunde wird ARCWARE unverzüglich informieren, wenn der Verdacht besteht, dass die Zugangsdaten und / oder Passwörter bekannt geworden sein könnten und selbst unverzüglich Maßnahmen ergreifen.

(6) Der Kunde wird die Beschränkungen/Pflichten bezüglich der Nutzungsrechte gemäß § 8 einhalten.

(7) Der Kunde wird

1. keine Informationen oder Daten unbefugt abzurufen oder abrufen zu lassen, oder von ARCWARE betriebene Programme zu stören oder stören zu lassen, oder unbefugt in Datennetze von ARCWARE einzudringen oder ein solches Eindringen zu fördern

2. ARCWARE von Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einer rechtswidrigen Nutzung der Arcware Lösung durch ihn beruhen oder die sich aus einer exzessiven Nutzung, datenschutzrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen vom Kunde verursachten Streitigkeiten ergeben, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Arcware Lösung stehen.

§ 8 EINRÄUMUNG VON NUTZUNGSRECHTEN

(1) ARCWARE gewährt dem Kunden das nicht ausschließliche Recht, das zeitlich auf die Laufzeit des Vertrags / der Benutzung begrenzt ist, auf die Arcware Lösung mittels Telekommunikation zuzugreifen und die mit der Arcware Lösung verbundenen Funktionalitäten mittels eines Browsers gemäß den vorliegenden Bedingungen und dem jeweiligen Preisplan zu nutzen.

(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, die Arcware Lösung über die nach diesem Vertrag zulässige Nutzung hinaus zu nutzen, durch Dritte nutzen zu lassen oder Dritten zugänglich zu machen. Insbesondere ist es dem Kunden nicht gestattet, die Arcware Lösung oder Teile davon zu vervielfältigen, zu vertreiben oder zeitlich befristet zur Verfügung zu stellen, insbesondere nicht zu vermieten oder zu verleihen.

(3) Dem Kunden stehen keine Rechte zu, die ihm oben nicht ausdrücklich eingeräumt wurden.

(4) Im Falle einer unbefugten Nutzungsüberlassung hat der Kunde ARCWARE auf Verlangen unverzüglich alle verfügbaren Informationen über die unbefugten Kunde zur Verfügung zu stellen, die für die Geltendmachung von Ansprüchen gegen die unbefugten Kunde erforderlich sind. Dazu gehören Namen und Anschriften.

(5) Der Kunde räumt ARCWARE das Recht ein, die Kundeninhalte zu vervielfältigen und zu übermitteln oder vervielfältigen zu lassen sowie zum Zwecke der Datensicherung vervielfältigen zu können. Es obliegt dem Kunde zu prüfen, ob die Verwendung personenbezogener Daten durch ihn den datenschutzrechtlichen Anforderungen genügt.

§ 9 DATENSCHUTZ UND DATENSICHERHEIT

(1) Beide Parteien beachten die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

(2) Erhebt, verarbeitet oder nutzt der Kunde selbst oder über die ARCWARE-Lösung personenbezogene Daten, so gewährleistet er, dass er dazu nach dem geltenden Recht, insbesondere den Datenschutzbestimmungen, berechtigt ist. Im Falle eines Verstoßes stellt er ARCWARE von Ansprüchen Dritter frei.

(3) ARCWARE ist berechtigt, Analysen zu erstellen, in denen teilweise Kundeninhalte verwendet werden, die sich aus der Nutzung der Arcware-Lösung durch den Kunden ergeben. Analysen werden personenbezogene Daten anonymisieren und aggregieren. Beispiele für die Verwendung von Analysen schließen folgendes ein: Ressourcen- und Supportoptimierung, Forschung und Entwicklung; Prozessautomatisierung zur kontinuierlichen Verbesserung, Performanceverbesserungen, Entwicklung neuer Produkte und Services; Überprüfung der Datensicherheit und –integrität; interne Bedarfsplanung und Datenprodukte wie z.B. Branchentrends und -entwicklungen, Indices und anonymes Benchmarking und zur Feststellung der Nutzung der Arcware-Lösung, Messung möglicher Inaktivität.

(4) Der vertragliche Leistungsumfang umfasst nicht die Erfüllung von Archivierungspflichten, z.B. die längerfristige Datensicherung für handels- oder steuerrechtliche Zwecke, für die der Kunde verantwortlich ist, es sei denn, die Parteien vereinbaren gesondert etwas anderes.

§ 10 VERTRAULICHKEIT

(1) Die Parteien werden die ihnen zur Kenntnis gebrachten vertraulichen Informationen und Geschäftsgeheimnisse nicht an Dritte weitergeben. Als vertrauliche Informationen gelten alle Informationen, die den Parteien im Zusammenhang mit der Anbahnung und Durchführung des Vertragsverhältnisses anvertraut oder bekannt geworden sind und die als vertraulich oder geheim gekennzeichnet sind oder bei denen sich die Vertraulichkeit oder die Notwendigkeit der Vertraulichkeit aus den Umständen oder dem Inhalt der Informationen ergibt.

(2) Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt nicht, soweit eine Partei nachweisen kann, dass ihr die betreffenden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse bereits vor dem Erhalt durch die andere Partei bekannt waren, oder:

  • ohne Verschulden einer Partei allgemein bekannt sind oder werden, oder
  • gesetzlich zur Offenlegung verpflichtet sind, oder
  • aufgrund eines Gerichtsbeschlusses oder einer behördlichen Auflage offengelegt werden müssen, oder
  • von der anderen Partei aufgrund einer vorherigen schriftlichen Entbindung von der Vertraulichkeitsverpflichtung durch eine Partei offengelegt werden dürfen.

(3) Diese Verpflichtungen gelten auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses bis zur Offenlegung der Geschäftsgeheimnisse weiter.

§ 11 HAFTUNG

(1) ARCWARE haftet dem Kunden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unbeschränkt für alle von ihm sowie seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden.

(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet ARCWARE unbeschränkt bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder bei der Übernahme einer Garantie.

(3) Im Übrigen haftet ARCWARE nur, soweit eine wesentliche Vertragspflicht verletzt worden ist. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag ARCWARE auferlegt, die zur Erreichung des Vertragszwecks notwendig sind, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Im Übrigen haftet ARCWARE nicht für einfache Fahrlässigkeit.

(4) Die verschuldensunabhängige Haftung von ARCWARE für Schäden nach § 536 a BGB oder für bei Vertragsschluss vorhandene Mängel ist ausgeschlossen. Die Absätze (1) und (2) dieses Paragrafen bleiben unberührt.

(5) Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleibt hiervon unberührt.

(6) Abweichend von den Absätzen (1) – (6) haftet ARCWARE bei Trial und Experimental Feature Angeboten nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für arglistiges Verschweigen von Mängeln. Jede weitere Haftung von ARCWARE ist ausgeschlossen.

§ 12 ERREICHBARKEIT DER HOTLINE UND FEHLERBEHEBUNG

Im Falle der Nichtverfügbarkeit der Arcware Lösung kann der Kunde eine E-Mail an customer-support@arcware.com senden oder den Fehler über das Kontaktformular melden.

§ 13 ABRECHNUNG, ENTGELT UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

(1) Die Nutzungsgebühr für die Arcware Lösung gemäß der gebuchten Preispläne wird monatlich pro Kunde auf Basis der gebuchten Bestandteile und der genutzten Interaktiven real time Cloud Streams abgerechnet. Bei Interaktiven real time Cloud Streams erfolgt die Abrechnung nach der tatsächlichen Laufzeit (Run Time).

(2) Die Berechnung erfolgt auf der Basis eines Monats.

(3) Die Rechnungen sind sofort nach Erhalt durch den Kunde zahlbar. Befindet sich der Kunde mehr als 30 Tag im Verzug, kann ARCWARE dem Kunden den Zugang zu seinem Account sperren und die Leistungen einstellen, bis die offenen Posten beglichen sind.

(4) Alle angegebenen Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(5) Der Rechnung wir per E-Mail zugestellt.

(6) Dem Kunden steht als Zahlungsmöglichkeiten Kreditkartenzahlung Verfügung.

§ 14 BEGINN, DAUER UND BEENDIGUNG DES VERTRAGES

(1) Das Vertragsverhältnis oder Teile des Vertragsverhältnis beginnt mit der Bestätigung auf der Plattform über die Bestellung in dem Preisplan und läuft auf unbestimmte Zeit. Der Kunde kann das Vertragsverhältnis und bestellte Interaktive real time Cloud Streams jeweils zum Monatsende kündigen. ARCWARE kann das Vertragsverhältnis und bestellte Interaktive real time Cloud Streams mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende kündigen. Dies gilt auch und insbesondere bei Inaktivität des Kunden.

(2) Das gesetzliche Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Das Recht des Kunden, das Vertragsverhältnis außerordentlich fristlos zu kündigen, wenn die vertragsgemäße Nutzung der Arcware Lösung ganz oder teilweise nicht rechtzeitig gewährt oder wieder entzogen wird, ist ausgeschlossen (§ 543 Absatz 2 Nummer 1 BGB).

(3) Alle Kündigungen müssen in Textform im Kundenkonto des Kunden erfolgen. Ist ein Zugriff auf das Konto nicht möglich, muss eine Kündigung schriftlich erfolgen, wobei mindestens eine Übermittlung per Mail an customer-support@arcware.com erforderlich ist.

(4) Mit Wirksamwerden der Kündigung oder sonstiger Beendigung des Vertrages erlöschen alle auf der Grundlage dieses Vertragsverhältnisses eingeräumten Nutzungsrechte.

§ 15 PFLICHTEN BEI UND NACH BEENDIGUNG DES VERTRAGES

(1) Mit Beendigung des Vertragsverhältnisses

  • wird die Zugriffsmöglichkeit des Kunden zum Interaktiven real time Cloud Stream Service beendet; und
  • sein Recht zur Nutzung des interaktiven real time Cloud Stream Service und der Arcware Lösung endet.

(2) Die Kündigung einzelner, kostenpflichtiger Bestandteile / Funktionen / Features Streams lässt die Laufzeit anderer gebuchter Streams unberührt.

(3) Bei Beendigung des Vertragsverhältnisses endet die Pflicht von ARCWARE, die Kundeninhalte bereitzustellen. Der Kunde ist mit Beendigung des Vertragsverhältnisses verpflichtet, die von ihm in die Arcware Lösung eingegebenen Kundeninhalte und die 3D Materialien unverzüglich, zu kopieren und in geeigneter Weise zu sichern. Nach zehn Kalendertagen behält sich ARCWARE vor, die Kundeninhalte und /oder die 3D Cloud Materialien zu löschen.

§ 16 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

(1) Auf dieses Vertragsverhältnis findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung.

(2) Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur wegen Gegenansprüchen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis geltend machen. Diese müssen zudem rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sein. Dies gilt nicht für Ansprüche aus Rechten wegen mangelhafter Bereitstellung des Interaktiven real time Cloud Streams.

(3) Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz von ARCWARE. ARCWARE hat das Recht, den Kunden stattdessen an seinem Gerichtsstand zu verklagen.

General Terms & Conditions (English version)

Datenschutz
erklärung

***This is only an English translation for readability purposes.Please note that only the German version is legally binding.

PREAMBLE

ARCWARE GmbH, Neumarkter Straße 71, 81673 Munich, Germany, represented by Managing Director Dimitri Mistetski (hereinafter "ARCWARE") provides its customers (hereinafter "customer") with an Interactive real time Cloud Stream in accordance with these Terms and Conditions.

The use of the Interactive real time Cloud Stream is provided to the customer as a browser-based cloud solution.
Status February 2023

§ 1 SUBJECT MATTER

The interactive real time Cloud Stream is provided to the customer on the basis of a platform as a service (PaaS) including the necessary functionalities. The customer can upload and publish its own SaaS projects.

(1) The interactive real time Cloud Stream is provided to the customer as a SaaS solution. The subject matter of this agreement is a) the provision of the interactive real time Cloud Stream for use via the Internet, b) the granting of storage space on ARCWARE's servers and c) storage of the data entered on ARCWARE's servers to be billed on a time and material basis, by means of usage-dependent remuneration ("pay-per-use"/"Core").

(2) The use of the interactive real time Cloud Stream depends on the services booked in the price plan (e.g. number of concurrent streams, storage space, projects the number of uploads or publications).

§ 2 DEFINITIONS

Analytics

Providing usage data of the Arcware solution.

Application Packages

Packages that can be uploaded to the Arcware solution and are necessary to generate the Interactive real time Cloud Stream. Access of Application Packages to the Internet in a defined scope.

CloudRT ID (ARC ID)

CloudRT ID (ARC ID) Unique identification of the tenant. ARC followed by nine digits (ARC0000000).

Concurrent Streams

Maximum number of simultaneously available interactive real time cloud streams.

Excessive use

Exceptional usage of the platform where Arcware expects memory leaks or infinite loops. For example, using more than 2-4 cores per stream and more than 20GB RAM usage. (CPU and GPU). In both cases it must be assumed that memory leaks or infinite loops are present.

Experimental Feature

Free function, without granting functionality.

Customer Inactivity

Non-Use of Arcware Solution: Use of less than one real-time interactive cloud stream or less than one project.

Interactive real time Cloud Stream

Data from a stream that is transmitted over the Internet for viewing and interaction on a device.

Customer data

All content and personal data and information loaded into or derived from the use of the Arcware solution by customer (including its authorized users) and stored in the Arcware solution.

Run-time

Time an instance runs in total. (more details in the service description)

User account

The customer creates a user account when registering on the Arcware solution. Possibility to create tenant and projects. Booking of his interactive real time Cloud Streams via the price plan. In the customer account the customer can modify the purchased streams and services, cancel or add streams or cancel them completely.

Package Upload

Ability to upload a package to the platform for publication.

Package Size

Maximum file size of a package upload.

Package Release

Possibility to activate a package upload on the Arcware solution.

Price plan

Definition of the scope of services per tenant and project. The web form on which customer orders the number and type of purchased services in a legally binding way.

Prewarming

Idle instance that is provisioned to display the interactive real time Cloud Stream as quickly as possible. Continously running and available.

Projekt

A project is part of a tenant. One active application package can be provided for streaming per project. The streaming settings are made per project and additional services can be booked.

Project-ID

A unique identification of the project for publication by the Arcware solution or by using the SDK.

Queue

Queuing functionality.

SDK

Software Development Kit. Collection of programming tools and program libraries, to support the development of software / applications based on the Arcware solution.

Session Ticket

Assignment of a session to a streaming instance.

Share ID

Alternative user-manageable ID that can be used to publish the interactive real-time cloud stream.

Streaming Instance

A single instance of your streaming project.

Tenant

A tenant contains the billing information and means of payment for the booked services. Billing is done per tenant. Assignment to a unique user account

Trial

Temporary, free use of the Arcware solution. No commercial use of free services and only limited liability on the part of Arcware.

Watch-time

Viewing time of a session established via a session ticket.

§ 3 CONCLUSION OF THE CONTRACT

(1) The offer for both free and commercial use of the Arcware solution is directed exclusively at entrepreneurs within the meaning of § 14 BGB (German Civil Code), i.e. at natural or legal persons or legal partnerships who are acting in the exercise of their commercial or independent professional activity when concluding the contract of use.

(2) By entering the desired services and interactive real time Cloud Streams in the price plan and confirming the order (submitting the price plan), the customer submits a binding offer to conclude a contract for the use of the Arcware solution. After pressing the order button, the customer receives an e-mail to the e-mail address provided by him, in which his order / change is confirmed.

(3) The contract text (of the price plan) is available to the customer during the term of the contract, under details of the project in his customer account. After termination of the contractual relationship, the text of the contract shall no longer be stored by ARCWARE.

(4) The customer may correct input errors at any time before the order process is completed and at any time thereafter in its customer account.

(5) Only the German language is available for the conclusion of the contract.

§ 4 ARCWARE'S SERVICES (PRICE PLAN & DESCRIPTION OF SERVICES)

(1) ARCWARE shall provide the Arcware solution in accordance with the agreement in the price plan. The nature and functionality of the services owed by ARCWARE are conclusively agreed in the price plan and in the documents referred to therein. ARCWARE does not owe any additional services or features. To the extent that a free trial service is made available to the customer, ARCWARE shall not provide any support for such service and shall not make any service level commitments. ARCWARE may discontinue trial services at any time and reduce access/availability. Customers shall have access to technical documentation.

(2) The features (of the Service Description) of the Arcware solution may be further developed and adapted by ARCWARE to take into account technical progress or to ensure continuous compliance with applicable mandatory law ("continuous modification"). ARCWARE shall inform about the continuous modification with reasonable notice, in particular by e-mail or within the Arcware solution. If justified interests of the customer may be adversely affected by continuous modifications, so that the customer can no longer be expected to adhere to the agreements in the price plan, the customer may terminate the affected interactive real time Cloud Stream with a notice period of one month until the announced modification takes effect. Unless the customer gives notice, the continuous modification shall take effect on the date specified. ARCWARE shall point this out in the information.

(3) ARCWARE may temporarily suspend the customer's access (in particular user accounts and passwords) to the Arcware solution, including all projects and the tenants, if there is a reasonable likelihood that the use of the Arcware solution by the customer, the customer's authorized users or a third party using the customer's access data in violation of the contract, could adversely affect the Arcware solution in a manner that requires immediate action for damage prevention. In addition, tenant users will also be disabled. ARCWARE shall notify customer immediately of any such suspension. To the extent circumstances permit, customer will be notified in advance in writing or by email. ARCWARE shall limit the suspension in terms of period and scope as is reasonable under the circumstances of the individual case.

§ 5 HOSTING

(1) The Arcware solution is kept available on ARCWARE's systems. The customer content is also stored there.

(2) Technical availability of the application:

  • ARCWARE owes the availability of the Arcware solution at the handover point. By availability the parties mean the technical usability of the Arcware solution for use by the Customer.
  • ARCWARE guarantees an availability of the Arcware solution during the core hours from 7:00 to 20:00 CET from Monday to Friday on working days in Bavaria of 95% on an annual average. Planned and accordingly announced downtimes shall be counted as times during which the Arcware solution is available.

(3) Within the scope of system availability, the customer may at any time access the customer content stored in the Arcware solution.

(4) ARCWARE shall be entitled to adapt the hardware and software used to provide the Arcware solution to the respective state of the art. If these changes affect the availability of the software, ARCWARE shall inform the customer thereof and of the expected duration of the unavailability.

§ 6 GRANTING OF STORAGE SPACE

(1) ARCWARE shall provide the customer with a defined storage space of the Arcware solution for storing its data. The customer may store content on this server up to an amount in accordance with the current price plans. If the storage space is no longer sufficient for storing or publishing the data, the customer will be informed of this at the time of use. The customer may reorder corresponding contingents subject to availability at ARCWARE.

(2) ARCWARE shall ensure that the stored data can be accessed via the Internet within the scope of the promised availability.

(3) The customer is not entitled to transfer this storage space to a third party for use, in part or in full, against payment or free of charge.

(4) The customer undertakes not to store any content on the storage space whose provision, publication and use violate applicable law or agreements with third parties. ARCWARE shall not be liable for such content.

(5) The content stored by the customer on the storage space designated for it may be protected by copyright and data protection laws. The customer hereby grants ARCWARE the right to make the customer content stored on the server accessible in the event of queries via the Internet and, in particular, to reproduce and transmit it for this purpose and to be able to reproduce it for the purpose of data backup.

(6) The customer shall be obliged to take suitable precautions against data loss and to prevent unauthorized access to the customer content by third parties. For this purpose, the customer contents are checked for viruses by the Arcware solution during the upload.

(7) The customer remains in any case the sole owner of the customer content. Data will be kept by Arcware or the customer until deletion. This does not apply in case of inactivity of the customer.

§ 7 OBLIGATIONS OF THE CUSTOMER

(1) Customer agrees to use the platform for streaming. In case of inactivity of more than 30 days Arcware reserves the right to deactivate the customer content / projects published by the customer. After inactivity of more than 60 days Arcware reserves the right to delete projects. In case of excessive use or use of the platform for purposes not directly related to streaming (rendering, AI, blockchain mining), Arcware reserves the right to block the customer account and delete the customer content. Customer’s will not perform or authorize any penetration testing of the Arcware solution without ARCWARE's prior consent.

(2) The customer shall be responsible for the content of the customer content and its usage in the Arcware solution. Subject to section 8, the customer grants ARCWARE the non-exclusive right to use Customer Content solely and to the extent necessary for the purpose of providing the Arcware solution (including, in particular, making backup copies and performing penetration tests) and related support.

(3) The sustomer shall collect, update and process all personal data contained in the customer content in accordance with the applicable data protection law. In particular, the customer shall obtain the necessary consent of the data subject insofar as he collects, processes or uses personal data within the scope of the use of the Arcware solution and no legal permissible circumstance intervenes.

(4) The customer shall maintain appropriate security standards for the use of the Arcware solution by its authorized users. Customer is solely responsible for evaluating the suitability of the Arcware solution for its business operations and for complying with all applicable legal requirements regarding customer content and use of the Arcware solution. Customer shall cooperate with ARCWARE's provision of the Cloud Service to the extent required without charge. ARCWARE points out that the provision of the cooperation services is a prerequisite for the proper performance of ARCWARE. The customer shall bear any disadvantages and additional costs resulting from the breach of its obligations.

(5) The customer shall be obliged to keep access authorizations and passwords assigned to it or its authorized users secret, to protect them from access by third parties and not to disclose them to unauthorized third parties. Such data shall be protected by appropriate and customary measures. The customer shall inform ARCWARE without undue delay if it suspects that the access data and/or passwords may have become known and shall itself take measures without undue delay.


(7) The customer shall

1. not to retrieve or cause to be retrieved any information or data without authorization, or to disrupt or cause to be disrupted any programs operated by ARCWARE, or to penetrate ARCWARE's data networks without authorization or to promote such penetration

2. to indemnify ARCWARE against claims of third parties based on an unlawful use of the Arcware solution by the customer or arising from excessive use, data protection, copyright or other disputes caused by the customer in connection with the use of the Arcware solution.

§ 8 GRANTING OF RIGHTS OF USE

(1) ARCWARE grants the customer the non-exclusive right, limited in time to the term of the contract / use, to access the Arcware solution by means of telecommunications and to use the functionalities associated with the Arcware solution by means of a browser in accordance with these Terms and Conditions and the respective price plan.

(2) The customer is not entitled to use the Arcware solution beyond the use permitted under this contract, to have it used by third parties or to make it accessible to third parties. In particular, the customer is not allowed to duplicate, distribute or make the Arcware solution or parts thereof available for a limited period of time, especially not to rent or lend it.

(3) The customer is not entitled to any rights not expressly granted to him above.

(4) In the event of an unauthorized transfer of use, the customer shall, upon request, immediately provide ARCWARE with all available information about the unauthorized customer that is necessary for the assertion of claims against the unauthorized customer. This includes names and addresses.

(5) The customer grants ARCWARE the right to reproduce the customer content and to transmit it or to have it reproduced as well as to be able to reproduce it for the purpose of data backup. It is the customer's responsibility to check whether the use of personal data by it complies with the requirements of data protection law.

§ 9 DATA PROTECTION AND DATA SECURITY

(1) Both parties shall comply with the applicable provisions of data protection law.

(2) If the customer collects, processes or uses personal data itself or via the ARCWARE solution, it warrants that it is entitled to do so under the applicable law, in particular the data protection provisions. In the event of a breach, the customer shall indemnify ARCWARE against any claims by third parties.

(3) ARCWARE shall be entitled to create analyses in which customer content resulting from the customer's use of the Arcware Solution is partially used. Analyses will anonymize and aggregate personal data. Examples of the use of analytics include: resource and support optimization, research and development; process automation for continuous improvement, performance improvements, new product and service development; data security and integrity review; internal demand planning and data products such as industry trends and developments, indices and anonymous benchmarking and to determine usage of the Arcware solution, measurement of potential inactivity.

(4) The contractual scope of services does not include the fulfillment of archiving obligations, e.g. longer-term data backup for commercial or tax purposes, for which the customer is responsible, unless the parties agree otherwise separately.

§ 10 CONFIDENTIALITY

(1) The parties shall not disclose to third parties the confidential information and business secrets brought to their attention. Confidential information shall be deemed to be all information entrusted to or becoming known to the parties in connection with the initiation and performance of the contractual relationship and which is marked as confidential or secret or where the confidentiality or the need for confidentiality results from the circumstances or the content of the information.

(2) The obligation of confidentiality shall not apply to the extent that a party can prove that the business and trade secrets concerned were already known to it prior to receipt by the other party, or:

  • are or become generally known through no fault of a party, or
  • are required by law to be disclosed, or
  • are required to be disclosed by court order or regulatory requirement, or
  • may be disclosed by the other party pursuant to a prior written release from the confidentiality obligation by a party.

(3) These obligations shall continue to apply after termination of the contractual relationship until the trade secrets have been disclosed.

§ 11 LIABILITY

(1) ARCWARE shall have unlimited liability to the customer in the event of intent or gross negligence for all damage caused by ARCWARE or its legal representatives or vicarious agents.

(2) In the event of slight negligence, ARCWARE shall be liable without limitation in the event of injury to life, limb or health or in the event of the assumption of a guarantee.

(3) Otherwise, ARCWARE shall only be liable if a material contractual obligation has been breached. In such cases, liability shall be limited to compensation for the foreseeable, typically occurring damage. Material contractual obligations are obligations imposed on ARCWARE by the contract, which are necessary to achieve the purpose of the contract, the fulfillment of which makes the proper performance of the contract possible in the first place and compliance with which the customer may regularly rely on. Otherwise, ARCWARE shall not be liable for ordinary negligence.

(4) ARCWARE's strict liability for damages pursuant to §536 a of the German Civil Code (BGB) or for defects existing at the time of the conclusion of the contract is excluded. Paragraphs (1) and (2) of this section shall remain unaffected.

(5) Liability under the provisions of the Product Liability Act shall remain unaffected.

(6) Notwithstanding paragraphs (1) - (6), ARCWARE shall be liable for Trial and Experimental Feature Offers only for intent and gross negligence and for fraudulent concealment of defects. Any further liability of ARCWARE is excluded.

§ 12 AVAILABILITY OF THE HOTLINE AND TROUBLESHOOTING

In case of unavailability of the Arcware solution, the customer can send an e-mail tocustomer-support@arcware.com or report the error via the contact form.

§ 13 BILLING, FEE AND TERMS OF PAYMENT

(1) The usage fee for the Arcware solution according to the booked price plans shall be invoiced monthly per customer on the basis of the booked components and the used Interactive real time Cloud Streams. In the case of Interactive real time Cloud Streams, billing shall be based on the actual run time.

(2) Invoicing shall be based on a month.

(3) Invoices are payable immediately upon receipt by the customer. If the customer is more than 30 days in arrears, ARCWARE may block the customer's access to his account and discontinue the services until the outstanding items have been settled.

(4) All prices quoted are net prices and do not include the statutory value added tax.

(5) The invoice will be sent by e-mail.

(6) The customer can pay by credit card.

§ 14 COMMENCEMENT, DURATION AND TERMINATION OF THE CONTRACT

(1) The contractual relationship or parts of the contractual relationship shall commence with the confirmation on the platform of the order in the price plan and shall run for an indefinite period. The customer may terminate the contractual relationship and ordered Interactive real time Cloud Streams to the end of each month. ARCWARE may terminate the contractual relationship and ordered Interactive real time Cloud Streams with four weeks' notice to the end of the month. This shall in particularly apply in the event of inactivity of the customer.

(2) The statutory right to terminate for cause shall remain unaffected. The right of the customer to terminate the contractual relationship extraordinarily without notice if the contractual use of the Arcware solution is not granted or withdrawn in time, in whole or in part, is excluded (§ 543 paragraph 2 number 1 BGB).

(3) All terminations must be made in text form in the customer's account. If it is not possible to access the account, notice of termination must be given in writing, with at least one transmission by e-mail to customer-support@arcware.com

(4) With the effectiveness of the termination or other termination of the contract, all rights of use granted on the basis of this contractual relationship expire.

§ 15 DUTIES UPON AND AFTER TERMINATION OF THE CONTRACT

(1) Upon termination of the contractual relationship

  • Customer's access to the Interactive real time Cloud Stream service is terminated; and
  • his right to use the Interactive real time Cloud Stream service and the Arcware solution ends.

(2) The termination of individual, chargeable components / functions / features streams shall not affect the term of other booked streams.

(3) Upon termination of the contractual relationship, ARCWARE's obligation to provide the customer content shall end. Upon termination of the contractual relationship, the customer shall be obligated to immediately copy the Customer Content and the 3D Materials entered by it into the Arcware Solution and to back them up in a suitable manner. After ten calendar days ARCWARE reserves the right to delete the customer content and/or the 3D Cloud materials.

§ 16 FINAL PROVISIONS

(1) This contractual relationship shall be governed by German law to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG).

(2) The customer may only assert a right of retention due to counterclaims from the respective contractual relationship. These must also be legally established or undisputed. This does not apply to claims arising from rights due to defective provision of the Interactive real time Cloud Stream.

(3) The exclusive place of jurisdiction shall be the registered office of ARCWARE. ARCWARE shall have the right to sue the customer at its place of jurisdiction instead.